(Deutsch) 002 – automatisierte Verbrauchsgenerierung und Messung

Sorry, this entry is only available in German.

(Deutsch) 002 – automatisierte Verbrauchsgenerierung und Messung was last modified: February 3rd, 2017 by Henry Koch

2 thoughts on “(Deutsch) 002 – automatisierte Verbrauchsgenerierung und Messung

  1. Hallo Henry,
    Danke für diesen Meßtip. Ich neige zum Perfektionismus, will möglichst alle Daten in einem Logger speicher um sie später am PC sichtbar zu machen. Auf so eine Idee wie eben in diesem Video wäre ich nie gekommen. Ich habe mich über Jahre mit Amateufunk befasst, was mich seit einiger Zeit nicht mehr die Bohne reizt und da spinne ich daran herum, mir ebenfalls einen Scheibengenerator zu basteln und habe meine Frau schon langsam darauf vorbereitet, der dafür möglicher Weise unser
    Heimtrainer dafür herhalten könnte.
    Gruß
    Hans-Joachim

    • Mit Arbeit und Kindern bleibt meist nicht die Zeit für die großen Projekte. Deshalb hatte ich mich erst mal für den kleinen Ansatz entschieden. Ich habe mich schon oft dabei ertappt ein Projekt solange zu planen, bis es sich dann von selbst erledigt hatte. Das sollte diesmal nicht so sein. Besser mit einer noch nicht so tollen Lösung starten und sich dann Stück für Stück steigern. Über einen Datenlogger habe ich selbstverständlich auch nachgedacht. Es ist sogar geplant alle 10 Minuten Daten ins Internet zu stellen und dort auszuwerten. ich habe mich ein wenig mit Android beschäftigt. Die Daten lese ich aktuell auch schon via. Handy und Bluetooth aus. Leider habe ich noch Probleme mit dem Sleep Mode des Handies. Es müsste aller 10 Minuten aufwachen, einen Call an den Mikrocontroller schicken, der schickt Daten zurück und diese gehen via. UMTS ins Netz. Ich habe mir zwischenzeitlich auch schon eine Raspberry PI gekauft. Die verbraucht aber durchgehend 5 Watt, was im Winter nicht optimal ist. Damit würde es aber auch gehen Daten abzuholen und zu übertragen. Der Vorteil hier wäre, dass ich mir das Thema Bluetooth sparen kann. Es gibt auch noch weniger Strom verbrauchende Linux Embedded Systeme wie, z.B. Gnublin mit 0,5 Watt Verbrauch. Ja Zeit müsste man haben. Da konzentriere ich mich gerade auf den Scheibengenerator.
      Was den Hometrainer angeht. Es gab letztens bei Penny ein ‘Gestell’ zum einspannen des Fahrrades, so das man das als Hometrainer verwenden kann. Das habe ich mir gezogen. Wird wahrscheinlich auch ein Scheibengenerator zum Einsatz kommen. Ende Letzten Jahres habe ich Quick and Dirty eine Halterung fürs Fahrrad gebaut und via Keilriemen eine Lichtmaschine vom Auto damit betrieben. Ohne Pulsweitenmodulation zum Steuern der Erregerspannung brechen die Beine ab beim Treten. Mit PWM (macht auch mein ATMEGA8) lässt es sich bequem regulieren wie schwer es sich treten lässt. Leider war es in der letzten Zeit zu kalt in der ‘Science’ Garage, um stundenlang zu treten.
      Danke für deinen Kommentar!

Leave a Reply

Your email address will not be published.